DenkanstössePersönliche Impulse

Eine Minute – Vergebung

Vergebung

 HEILT

VERTIEFENDE FRAGEN:

Ist Vergebung überhaupt notwendig?

Was Vergebung mit meinem Schuldner?

Was macht Vergebung mit mir?

Warum soll ich vergeben, wenn der Andere doch hat?

Kann ich mir eigene Fehler selbst vergeben?

Wer schenkt denn mir Vergebung und Versöhnung?

Braucht es mehr Mut zur Rache, oder zur Vergebung?


EINIGE THESEN:

Vergebung & Versöhnung bedeuten wahre .

Die Nachtragenden schleppen ein Leben lang.

Vergebung löst deine Schmerzen der Vergangenheit.

Wer nachtragend ist, sperrt sich in sein eigenes Gefängnis.

Verzeihen heißt nicht vergessen.

Vergebung ist ein dauerhafter Prozess.

Gott schenkt mir seine Vergebung, dann sollte ich doch mir und anderen ebenfalls vergeben.

Ich bin unendlich geliebt, so wie ich bin, mit allen meinen Fehlern.

Zu vergeben macht nicht den Schuldner, sondern mich .

Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir denen vergeben haben, die an uns schuldig wurden.
Das alles ist Gottes Werk. Er hat uns durch Christus mit sich selbst versöhnt und hat uns den Dienst der Versöhnung übertragen.

Soweit für heute.

Mach das Beste aus deinem Potential, und schön dass es dich gibt…

Be blessed

Eine Minute - Vergebung


Über den Author

Eine Minute - Vergebung
Dieter Schneider

Baujahr 61, ist glücklich verheiratet und hat 4 Kinder. Als Familie lebt er in der Nähe des Bodensee`s. Er ist Leiter der Verwaltung Personal & einer grösseren Unternehmensgruppe mit über 1000 Mitarbeitern in der Schweiz.

Weitere Infos gibts hier

Dir gefällt dieser Beitrag?

....dann verpasse nichts und abonniere unseren Newsletter
und sichere dir dein Welcome-Geschenk!

UNSER NEWSLETTER

Oder geb uns wenigstens 5-Sterne hier links unten - Danke 😀


BEWERTUNG:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen mit Durchschnitt: 4,00 von 5)
Eine Minute - VergebungLoading...