Persönliche Ziele und Wege…


Ziele sind Träume mit Beinen...

Hast du persönlich Ziele für dich? Also nicht nur für den nächsten Urlaubstrip, sondern konkret für deine Entwicklung und persönliches Wachstum in deinem Leben? Machst du dir ernsthaft Gedanken, wo du in einem oder zwei Jahren sein willst? Oder was du bis dahin gelernt haben willst? Hast du einen Plan für dein Leben?


Wie ist das Heute?

Heutzutage ist die Verwirklichung unserer Träume und Wünsche sehr ausgeprägt. Uns stehen ja auch alle Türen offen. Selbstbestimmung, Freiheit und Selbstverwirklichung sind als Werte in unserer Gesellschaft  ganz weit oben. Allerdings besteht die Gefahr, dass man sich in dem Überangebot an Lebensmöglichkeiten auch gerne mal verlieren kann...

Deshalb nochmals die Frage: Hast du Ziele?
- Oder lässt du dich treiben wie ein fallendes Blatt im Wind? Du nimmst die Gelegenheiten einfach mal so und mal so, mal da mal dort? Aber ist so ein Weg ohne Ziel nicht völlig sinnbefreit?
- Oder bist du getaktet und von morgens bis abends vollgestopft mit ganz viel wichtigen to dos? Dein Terminkalender lässt dir überhaupt keinen Platz um auch nur einmal Luft zu holen?  - Achtung es gibt nicht nur Stress auf Arbeit sondern auch Freizeitstress! (mehr zum Thema Stress - [hier])

Ziele sind für unser Leben wichtig. Erst das Ziel gibt dem Weg seinen Sinn und so auch meinem Leben. Erst wenn ich meine Entscheidungen vom Ziel her denke und plane, formt sich auch ein Weg, der mich dahin bringt. Ein Ziel zu haben fokussiert dich und kann ein Stück weit Halt und Orientierung geben, damit du dich eben nicht im Überangebot verlierst. Ziele sind die Antriebsfeder, die dich vom Sofa runter zieht und in Bewegung bringt... Aber nur, wenn die Ziele attraktiv genug sind, dann bringen sie uns ins Handeln und in Bewegung.

Aber bevor wir uns in Bewegung setzen, sollten wir noch etwas Wichtiges erledigen ...


Ganz wichtig - die Standortbestimmung!

Wer mich schon länger kennt, der weiß, dass ich auf dem Jakobsweg unterwegs war. Dort hatten wir ein großes Ziel - Santiago de Compostela! Dabei war es wichtig, immer die derzeitige Position zu wissen, denn nur so konnten wir sicher unser Tagesziel erreichen. Wenn du nicht weißt wo du stehst, dann weißt du auch nicht wohin du gehen musst. Also bevor du startest ist eine Standortbestimmung unumgänglich - frag dein Navi im Auto, das macht es genauso, ohne Satellitenverbindung kann es keinen Standort bestimmen und so auch keine Zielberechnung vornehmen.
Auch in deinem Leben ist es wichtig, immer wieder zu reflektieren, wo du stehst. Denn nur dadurch kannst du letztendlich dein Ziel überhaupt erreichen und gehst nicht daran vorbei... Denn: "Knapp vorbei ist auch daneben!" 😉


Mit Ablenkungen umgehen...

Das Erreichen des Zieles ist auch in Gefahr durch die vielen Ablenkungen, die uns rechts und links vom Weg erwarten.
Denn immer dann, wenn du vom Ziel nicht 100% überzeugt bist, oder das Ziel nicht genau definiert und dir vor Augen gemalt hast, ist die Gefahr sehr groß, dass die Ablenkungen, die 100%ig kommen werden, dir unterwegs viel interessanter und attraktiver erscheinen. Das Ziel verliert man so schnell aus den Augen und biegt an einer Stelle falsch ab oder bleibt einfach stehen um die schönen Blumen am Wegesrand zu betrachten und am Ende verblasst das Ziel und man vergisst das Weitergehen...


Noch eine Frage:

Wem oder was folgst du nach? - Um das Ziel zu erreichen ist das eine wichtige und teilweise entscheidende Frage - Wem folgst du nach?

Wir folgen alle jemandem - sei es z.B. einer Mode- oder Fitness-Influencerin auf Instagram, dem VFB Stuttgart, oder der Apothekenrundschau? Irgend ein Interesse hast du, du bist ein Fan von irgendwas, etwas das dir immer sofort auffällt, wo dein Blick oder Gedanke hängen bleibt, das du besonders verfolgst, liebst oder magst. So folgt jeder von uns irgend Jemandem oder Etwas...

Folgen heißt, du gehst dahin, wohin dein Vorbild geht - Solange die Richtung deines Zieles mit der Richtung deines Vorbildes übereinstimmt ist es noch ok, ein Problem gibt es aber dann, wenn die Richtungen unterschiedlich sind... Dann wirst du abgelenkt oder kommst gar völlig vom Kurs ab und vergisst am Ende dein eigentliches Ziel...
Deshalb achte sehr darauf, wem oder was du folgst!


Wer Begleitet dich?

Mentoring ist ein wichtiger Teil der Zielerreichung. Hast du einen Mentor oder auch einen gute Freund*in? Jemanden in deinem Umfeld, der auch mal kritische Fragen stellen darf? Dich an dein Ziel erinnert, wenn du vom Kurs abkommst und es selbst vielleicht gar nicht siehst? Jemanden der dir ehrlich Feedback geben darf und auch mutig genug ist, dies zu tun?

Wenn nicht, ist es jetzt an der Zeit sich jemanden zu suchen und denjenigen zu ermutigen ehrlich zu sein und wenn nötig auch mal zu sagen was Sache ist...

Es gibt auch die Möglichkeit dass Bücher und dessen Autoren zum Mentor werden. Ich habe schon viele wertvolle Lektionen aus Büchern gelernt. Ein dickes Buch, aus dem ich ganz viele Lektionen gelernt habe und noch immer lerne, ist die Bibel - Darin steht so einiges über Zielerreichung und die möglichen Ablenkungen auf dem Weg dahin...


Ziel oder Traum?

Verwechsle nie deine Träume mit deinen Zielen. Um Träume in Ziele zu verwandeln braucht es die Bewegung, eine Veränderung und vor allem - drei Buchstaben - "TUN" !!

Die Tat unterscheidet das Ziel vom Traum

Und bitte auch Vorsicht mit den guten Vorsätzen, denn die werden jedes Jahr an Sylvester gefasst und meistens schon an Neujahr wieder ad acta gelegt.

Wer etwas erreichen will, muss sich Ziele setzen. Nur träumen und hoffen, dass es von alleine eintrifft, reicht meist nicht. Um Ziele zu setzen und zu erreichen, müssen diese allerdings ebenso konkret, wie realistisch oder umsetzbar sein. Das Problem sind häufig nicht fehlende, sondern falsch gesetzte Ziele! Wenn du nur 1,65 Meter groß bist, kannst du vom Erfolg als Basketballprofi träumen, aber der Korb hängt halt trotzdem in 3,05 Metern Höhe - so ein Ziel wird mit großer Wahrscheinlichkeit nie in Erfüllung gehen, auch wenn du noch so viel dafür trainierst oder betest...
Man sagt, Ziele sollten SMART sein - Das heißt soviel wie:

  • S = spezifisch
  • M = messbar
  • A = attraktiv
  • R = realistisch
  • T = terminiert

Wenn du mehr darüber erfahren willst, empfehle ich dir die Suche im Netz - SEARCH: SMARTE-ZIELE


Merke dir außerdem:

  1. - Ziele sind nicht Wunsch, sondern feste Absicht.
  2. - Ziele sind kein spontaner Gedanke, sondern konkretes Verfolgen und Bestreben.
  3. - Ziele erfüllen keine Erwartung, sondern sind deine Überzeugung.
  4. - Ziele basieren nicht nur auf rationaler Erkenntnis, sondern sind vor allem eine Sache deines Herzens.

Wer seine eigenen Ziele finden und setzen will, für den gibt es eine einfache Checkliste mit einer einfachen Frage und drei verschiedene Betonungen:

  1. - Will ich das? - willst du das wirklich? Bist du bereit, die nötige Energie und Ausdauer aufzubringen um das zu erreichen?
  2. - Will ich das? - Willst du das, oder wollen andere, dass du das machst?
  3. - Will ich das? - Ist es wirklich das was du willst, oder willst du vielleicht in Wahrheit etwas ganz anderes?

Sind es äußere Zwänge, die dich zu diesem Ziel bringen, oder ist das wirklich DEINS?


ZITAT ECKE:

Ein Ziel, das man nicht sieht, kann man auch nicht treffen.

(Unbekannt)

Die Menschen sind nicht faul. Sie haben bloß keine Ziele, die es sich zu verfolgen lohnt.

(Anthony Robbins)

Vom Ziel haben viele Menschen einen Begriff, nur möchten sie es gerne schlendernd erreichen.

(Johann Wolfgang von Goethe)

Nur wer sein Ziel kennt, findet seinen Weg.

(Epiktet - griech. Philosoph)

HERR, zeige mir, welchen Weg ich einschlagen soll, und lass mich erkennen, was du von mir willst!

(Bibel, Psalm 25,4)


Noch mehr über Zielerreichung und über das große Ziel, das wir am Ende hundertprozentig alle gemeinsam haben kannst du hier in meinem kleinen Taschenbuch nachlesen ...

Soweit für heute.

MACH DAS BESTE AUS DEINEM POTENTIAL

Be blessed



Dieter Schneider

Über den Autor:

Dieter Schneider Baujahr 61, ist glücklich verheiratet und hat 4 Kinder. Als Familie lebt er in der Nähe des Bodensee`s. Er ist Leiter von Verwaltung & Personal einer grösseren Unternehmensgruppe mit über 1000 Mitarbeitern in der Schweiz.

Weitere Infos gibts hier


Dir gefällt dieser Beitrag?

....dann verpasse nichts und abonniere unseren Newsletter
und sichere dir dein Welcome-Geschenk!

UNSER NEWSLETTER

Oder geb uns wenigstens 5-Sterne hier links unten - Danke 😀


BEWERTUNG:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen mit Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...