Denkanstösse

Ist unser Sport korrupt ?

Ist unser Sport korrupt ?

SICHTWEISE ist Ansichtssache!

Sucht & Gier

Herzliches Grüß Gott,

heute beschäftigt mich die Frage, in wie weit ist unser Sport von Korruption unterwandert? Ist eine Trennung von Sport und Business überhaupt denkbar? Alle sind mächtig busy (beschäftigt) und die Welt des Sports dreht sich schon lange nur ums Geld – um sehr viel Geld…

Es fließen Milliarden

Gibt man bei Google den Suchbegriff “Sport & Business” ein, erhält man ca. 783.000.000 Ergebnisse! Es fließen Milliardenbeträge rund um sportliche Großveranstaltungen wie Formel 1, WM oder Olympiade – sichtbar und unsichtbar.


Auch ich schaue mir schon gerne mal ein Fußballspiel an, habe auch nichts dagegen, dass ein Weltfußballer wie Cristiano Ronaldo Millionen verdient, laut WELT über 20mio/pa.. Auch wenn Portugal jetzt bei der WM 2014 gegen Deutschland 0:4 verloren hat, ich gönn es ihm trotzdem. Wie heißt es im Arbeitsrecht – er stellt dafür seine Arbeitsleistung zur Verfügung 😉

Geld regiert die Welt

Ich denke an die vielen Millionen, welche im Hintergrund fließen. Still und heimlich auf irgendwelche Konten, da wird mit Geld Meinung gebildet, Verbindung gepflegt, Verwandtschaft bedient und Aufträge gesichert. Wer Geld hat, hat die – oder – Geld regiert die Welt…

Zur Zeit sieht sich unser Kaiser Franz Korruptions-Vorwürfen bezüglich der WM in Katar ausgeliefert. Der FIFA-Boss Sepp Blatter hat sich ein kleines Imperium gestrickt. Übertragungsrechte, Merchandising, Werbeverträge, Lizenzgebühren & “Spenden” (natürlich an die richtigen Stellen). Außenstehende durchschauen das nicht mehr. «Wir müssen die Werte des Fußballs verteidigen gegen die Teufel, die es gibt», sagte Blatter, «Wenn wir gegen Dämonen kämpfen, müssen wir unsere eigenen Gesetze durchsetzen und nicht darauf warten, dass uns fremde Gerichte sagen, wo es langgeht.» Eine etwas merkwürdige Auffassung von Transparenz. Und wer definiert eigentlich bei den ganzen Finanzgeschäften die Werte des Fußballs? Auf dem Platz gibt es klare Regeln, aber beim Geld?

Und wenn wir uns die Formel-1 anschauen, wo sich kein Rad ohne die Erlaubnis von Bernie Ecclestone dreht. “Mr. Formel1” hat sich ein weltweites Imperium in Personalunion aufgebaut das Milliarden erwirtschaftet. Davon sieht aber der Mechaniker, der die Reifen wechselt, sicherlich keinen Cent. Auch hier ein undurchschaubares Konstrukt von Firmen, Beteiligungen, Lizenzen und Beraterverträgen. Ebenso auch beim Internationalen Olympischen Komitee (IOC).
So mancher Funktionär ist nicht davon befreit, einfach zuzugreifen und das ihm anvertraute & angebotene Geld einzustecken.

Wer der Meinung ist, dass man für Geld alles haben kann, gerät leicht in den Verdacht, dass er für Geld alles zu tun bereit ist.

Franklin hat vollkommen recht – man gerät in Verdacht, Vermutungen liegen nahe, bei uns sagt man – “s’hot a Gschmäckle”. Und wenn man nur lange genug gräbt, findet man auch etwas. Oft ist es so – “Je lauter das anfängliche Dementi, des so größer der Misthaufen darunter.”

Genug ist nicht genug

Es geht um viel Macht und Geld. Ich glaube, je höher eine Person steigt, des so anfälliger wird sie für Korruption und das Streben nach noch mehr Macht. Der Mensch ist unersättlich – Genug ist nicht genug – es muss immer noch mehr sein! Die Gier nach Macht, Geld, Freundschaft, Anerkennung und Liebe scheint ein menschliches “Grundbedürfnis” zu sein und die vermeintliche Erfüllung verpufft sehr schnell, also nimmt man sich mehr als man braucht, und wenn man erst einmal damit angefangen hat, kann man nur sehr schwer aufhören. Die Angst kommt dazu und suggeriert einem, dass es nicht reicht – also nimmt man sich noch mehr und mehr und mehr…

Aber jetzt mal ehrlich

Hand aufs Herz – das ist doch nicht nur bei den Funktionären und “Großkopferten” so – oder?  Also wie sieht es denn bei jedem von uns im Kleinen aus? Gibt es in deinem Leben Habgier – die Gier immer mehr haben zu wollen? Was – du kennst keine Gier? Du wolltest noch nie mehr haben wie andere? Hast noch nie jemandem für Geld einen Freundschaftsdienst erwiesen? Noch nie Geschenke für etwas bekommen? Und nie hat eine Hand die andere gewaschen? Nicht einmal ein gieriges Stück Kuchen zu viel auf deinem Teller? Kein Neid? Keine Missgunst? Kein – ich will haben? Nein? – Du musst ein Engel sein! 😉

Ich denke, dass wir alle bereits im Kleinen aufpassen müssen. Wehret den Anfängen. Nicht dass wir irgendwann vor einen Karren gespannt werden, den wir nie ziehen wollten. Die Gier kommt langsam und leise, Sie wächst wie ein Geschwür und nimmt immer mehr Lebensbereiche ein. Auch Christen sind Menschen und kommen in Versuchung, deshalb nimmt sich die Bibel diesem Thema mehr als nur einmal an.

 Nimm keine Bestechungsgeschenke an, denn sie machen die Sehenden blind und verleiten dazu, das Recht zu beugen.

-Bibel; 2.Mose 23,8

Dieser Vers zeigt mir, dass Gott uns Menschen ganz genau kennt, und das nicht nur zu biblischen Zeiten, sondern gerade auch Heute. Der Ausspruch von Sepp Blatter (oben) erscheint vor diesem Hintergrund plötzlich eigenartig, wenn jeder das Gesetz beugt und sich seine eigenen Gesetze macht, wo kommen wir da hin?
Aber auch Jesus wusste genau wovon er sprach, wenn er sagte:

“Hütet euch vor der Habgier! Wenn jemand auch noch so viel Geld hat, das Leben kann er sich damit nicht kaufen.”

-Bibel, Lukas 12,15

Das Leben hängt nicht von deinem Geld ab. Und hättest du alles Geld dieser Welt – wenn deine Zeit gekommen ist, könntest du dir doch keinen Tag länger zu Leben kaufen.

Auch der Apostel Paulus kannte die Gefahr sehr genau, sonst könnte er in seinem Brief an Timotheus nicht folgendes schreiben:

Wer jedoch darauf aus ist, reich zu werden, verfängt sich in einem Netz von Versuchungen und erliegt allen möglichen unvernünftigen und schädlichen Begierden, die dem Menschen Unheil bringen und ihn ins Verderben stürzen.

-Bibel, 1.Timotheus 6,9

Es sagt viel über das Wesen eines Menschen aus, wie sein Umgang mit Geld ist. Reflektiere einmal wie das bei dir so ist. Wie sind deine , wenn du plötzlich mehr hättest als genug? Oder wenn andere (gerade solche Personen die du weniger magst) mehr haben wie du? Kommen da Gefühle wie Gier, Neid oder Angst? Stell es dir mal vor – die Erkenntnis lohnt sich!

ALSO BITTE – DENK MAL DRÜBER NACH !!


Soweit für heute
Mach das Beste aus deinem Potential, und schön dass es dich gibt…

Be blessed

Ist unser Sport korrupt ?


Einige Links meiner Recherche 2014:
Der Sport folgt eigenen Regeln
Formel-1-Boss vor Gericht
Sanktionen gegen Beckenbauer 
Korruption im Weltsport
Die Gier nach mehr …


Über den Author

Ist unser Sport korrupt ?
Dieter Schneider

Baujahr 61, ist glücklich verheiratet und hat 4 Kinder. Als Familie lebt er in der Nähe des Bodensee`s. Er ist Leiter der Verwaltung Personal & Finanzen einer grösseren Unternehmensgruppe mit über 1000 Mitarbeitern in der Schweiz.

Weitere Infos gibts hier

Dir gefällt dieser Beitrag?

....dann verpasse nichts und abonniere unseren Newsletter
und sichere dir dein Welcome-Geschenk!

UNSER NEWSLETTER

Oder geb uns wenigstens 5-Sterne hier links unten - Danke 😀


BEWERTUNG:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung vorhanden)
Ist unser Sport korrupt ?Loading...