brille

Meine Welt

WIE SIEHST DU DEINE WELT?

Kennst du noch das Spiel, aus der Kindheit - "ICH SEH ETWAS, WAS DU NICHT SIEHST"? Das habe ich als Kind, und später als Papa mit den eigenen Kindern, immer gerne gespielt. Es benötigt keinerlei Vorbereitung oder Utensilien und jedes 3 jährige Kind versteht es...

Aber was viele nicht wissen:
jeder von uns spielt es heute immer noch!


 

Wie? Du weisst nicht was ich meine?

LASS ES MICH ERKLÄREN ...

Trägst du im Sommer hin und wieder eine Sonnenbrille? - wie siehst du die Welt, wenn du durch  eine Sonnenbrille schaust?  - Ja - getönt und eingefärbt.

Aber jetzt ist jede Brille individuell - denn es gibt rote, grüne, blaue, braune, Gläser usw. ...

Und jetzt hat noch jedes dieser Gläser seine individuellen Kratzer, Macken und Beschädigungen...

Und jetzt glaubst du ernsthaft, dass dein Partner genau das selbe sieht wie du??
Also ich behaupte NEIN, denn es ist doch logisch, dass jeder von uns, mit seiner individuellen Brille, etwas anderes wahrnimmt - obwohl wir das selbe sehen...


ERSTMAL IST ALLES NEUTRAL ...

Am Anfang ist der Sachverhalt erstmal neutral - es ist einfach ... Wir besuchen gemeinsam eine Stadt, nehmen wir mal Barcelona. Wir gehen immer gemeinsam durch die Stadt und sehen quasi immer das Selbe. Das was wir sehen ist erstmal neutral.

Aber jetzt beschreibt jeder von uns hinterher, was er gesehen hat - Unter Umständen haben wir dann völlig unterschiedliche Beschreibungen,

z.B. bei mir: "Die Stadt ist laut, schmutzig und an vielen Stellen auch gefährlich"  und der Gegensatz bei Dir: "Eine schöne Hafenstadt mit lauschigen Kneipen und romantischen Plätzen" ...


WER HAT NUN RECHT ?

... Wir schlussfolgern in der Regel, dass unsere Sicht der Dinge die Richtige ist und alle anderen, die das anders sehen, liegen natürlich falsch ...
Aber vermutlich haben Beide Recht, denn eine so grosse Stadt hat tausend verschiedene Gesichter, und je nach "Filter" nehmen wir das Eine oder das Andere wahr und blenden alles Restliche aus ...

Was ist nun dieser "Filter"?  -  Das ist die oben beschriebene Brille und je nach Farbe sehen wir unsere Welt vorwiegend positiv, negativ, ängstlich, voll Vertrauen, Hoffnung, aggressiv oder alles umarmend ...

LEITSATZ:

"WIR GLAUBEN NUR, WAS WIR SEHEN,

DOCH SEHEN WIR NUR DAS, WAS WIR GLAUBEN..."

  Und wenn nun noch die Kratzer und Beschädigungen dazu kommen, dann wird es noch komplexer - Das sind unsere Erwartungen, Erfahrungen, Werte und Glaubenssätze, all das verändert die Interpretation der Dinge zusätzlich in die eine oder andere Richtung.

Unsere Wahrnehmung hat also mehr mit uns zu tun, als mit dem Phänomen als solches.

  Das ist "unsere" Welt die wir sehen. Deine Sichtweise ist so individuell wie dein Fingerabdruck. Denn niemand hat deine Brille, deine Geschichte, Werte, Erfahrungen, Erlebnisse, oder deine Charaktereigenschaften usw...
Für mich ist das Bild schlüssig und passt in mein Weltbild, denn ich finde tausend Begründungen, weshalb die Realität so und nicht anders sein kann.
Wenn wir aber erstmal verstehen, dass es verschiedene Wahrnehmungen gibt, dann verstehen wir auch, dass die Welt nicht unbedingt so ist, wie wir sie sehen, sondern dass das nur eine Welt von vielen tausend verschiedenen ist...  Jede Sichtweise generiert eine neue Welt.

WIE SIEHST DU NUN DEINE WELT?

Beschreibe mir deine Welt, und ich sage Dir wer du bist ...

 

Was ich und du sehen, das hängt letztendlich damit zusammen, was wir gelernt haben zu sehen ... Vielleicht sollten wir aber genau deshalb auch unsere Sichtweise hinterfragen und öfter mal die Komfortzone des Standard-Blickwinkels verlassen ...

Wie wäre es, wenn wir lernen die anderen Sichtweisen unserer Mitmenschen als Bereicherung für uns anzunehmen - als eine Chance auch neue Blickwinkel zu entdecken und neue Erfahrungen zu machen.

... Erweitere Deinen Horizont ...

ZITAT - ECKE

Unsere Wahrnehmung ist mit ein Produkt des Blickwinkels - ändere mal deinen Standpunkt:

Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.

© Antoine de Saint-Exupery

Selektive Wahrnehmung heißt - ich sehe nur das, was ich sehen will ...

Es gibt überall Blumen für den, der sie sehen will.

© Henri Matisse

Denkt daran, dass es unendlich viele Möglichkeiten gibt etwas wahrzunehmen...

Differenzierte Wahrnehmung eines Ereignisses heißt, dass dem einen nicht mehr aus dem Kopf geht, was dem anderen unter die Haut und wieder einem anderen auf den Geist geht.

© Thom Renzie

Und es ist auch wirklich segensreich, die Dinge hinter den Dingen zu erkennen...

Für die Menschen ist wichtig, was sie mit den Augen wahrnehmen können - ich dagegen schaue jedem Menschen ins Herz.

© Die Bibel, 1.Samuel 16,7b


Soweit für heute.

Mach das Beste aus deinem Potential

Be blessed

sign

Dieter Schneider

Baujahr 61, ist glücklich verheiratet und hat 4 Kinder. Als Familie lebt er in der Nähe des Bodensee’s. Er ist Leiter der Verwaltung Personal & Finanzen einer grösseren Unternehmensgruppe mit über 1000 Mitarbeitern in der Schweiz. Weitere Infos hier

Dir gefällt dieser Beitrag

Dann verpasse nicht den nächsten Beitrag und abonniere unseren Newsletter

und sichere dir dein Welcome-Geschenk!

Newsletter

Oder geb uns wenigstens 5-Sterne hier links unten - Danke 😀

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...